Research
Blog

Im Research-Blog finden sich Zusammenfassungen interessanter Fachartikel oder Rückblicke auf Kongressbeiträge und dergleichen mehr. Verschiedenes rund um die Themen Therapie und Training.

Noch ein allgemeiner Hinweis zu den Beiträgen: alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen und Anwendungen ergeben, wird ausgeschlossen.

Die Rolle der Muskelkraft von Hüftabduktoren und Aussenrotatoren in der Entwicklung von medialen Tibia-Belastungsschmerzen

17/10/2014Gerald Rainer-Mitterbauer / cc+

Tags


Ruth Verrelst und KollegInnen des „Departement of Rehabilitation Sciences and Physiotherapy“ der Universität Ghent (geleitet von Prof. Erik Witvrouw) haben in dieser prospektiven Studie an 95 Sportstudentinnen den Zusammenhang zwischen medialen Knieschmerzen (Tibia) und der Kraft der hüftstabiliserenden Muskulatur untersucht.

Der Artikel publiziert im „BJSM“ (British Journal of Sports Medicine; 2014; 48: 1564-1569) stellt die Methodik und Ergebnisse wie folgt dar.

Bei den 95 im Schnitt 18-jährigen Studentinnen (erstes akademisches Jahr) wurde eingangs die isokinetische Maximalkraft folgender Hüftmuskeln erhoben: Abduktoren, Adduktoren, Aussenrotatoren, Innenrotatoren.  Der „Follow-up“ wurde durch einen wöchentlichen Fragebogen und einem abschliessenden 3-Monats-Fragebogen realisiert.
Bei 21 der Teilnehmerinnen mit Beschwerden wurde EMTP (exertional-medial-tibial-pain) von einem erfahrenen Arzt diagnostiziert.
Mittels „Cox-Regression“ wurde das potentielle Risiko für EMTP ermittelt.
Die Ergebnisse zeigen, dass vor allem schwache Hüftabduktoren („Total work“ und „Average power“) einen signifikanten Prädikator für diese Überlastungssymptomatik darstellen.  Bei den Hüftaussenrotatoren waren die Ergebnisse, möglicherweise aufgrund der unfunktionellen Testposition, nicht signifikant.

Künftig hin sollte demnach in präventiven Screening-Verfahren dem Parameter „Hüftabduktions-Kraft“ größere Bedeutung zukommen, um der Entwicklung von EMTP entgegenwirken zu können.

Wer mehr wissen will – hier der Link zum Abstract:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23396233


Impressum

ComplexCore GmbH
Geschäftsführer: Roman Jahoda
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6
5020 Salzburg
Österreich

E-Mail: office@complexcore.at
Tel.: +43 664 2260788

USt. ID ATU 67986815
FN 397215s, Landesgericht Salzburg
Mitglied der Wirtschaftskammer Salzburg, Organisation der Wirtschaftskammer Österreich (WKO)

Nutzungsbedingungen

Diese Website kann Hinweise auf andere Eigentumsrechte und Informationen zu Urheberrechten enthalten, die beachtet und befolgt werden müssen. Dies gilt insbesondere für Logos, Bilder, Tondateien und Videos. Das Herunterladen, Drucken und Speichern von Dateien dieser Website für den ausschließlich privaten Gebrauch ist gestattet, darüber hinaus gehende Nutzung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Herausgebers. Der Herausgeber übernimmt keine Haftung für Datenverlust oder andere technische Beeinträchtigungen, die beim Betrachten oder Herunterladen von Daten dieser Website entstehen können. Bei Links zu anderen Webseiten übernimmt der Herausgeber keine Haftung für deren Inhalt.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Information

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/