Reasearch
Blog

The Research Blog contains summaries of interesting specialist articles, recaps of congress presentations, plus much more on the topics of therapy and training. Please feel free to send us any interesting contributions by e-mail to office@complexcore.at.

The Missing Link – Integrated Core Training

04/03/2013Gerald Mitterbauer / cc+

– das fehlende Glied in der Kette: „integriertes Rumpftraining“ – ein spannender Artikel von Shane D. Stecyk, PhD, ATC, CSCS, Sean P. Flanagan, PhD, ATC, CSCS und William C. Whiting, PhD, CSCS veröffentlicht im „Performance Training Journal“ der amerikanischen Gesellschaft für Kraft- und Konditionstraining im Dezember 2008.

Obwohl dieser Beitrag schon vor einigen Jahren publiziert wurde, ist die Aktualität ungebrochen und bestärkt uns in der differenzierten Auseinandersetzung mit dem Thema Rumpftraining.

Bevor wir uns mit den unterschiedlichen Zielsetzungen des komplexen Rumpftrainings auseinandersetzen, ist zu klären, welche Körperregionen im „Rumpf“ subsumiert werden - grob zusammengefasst: Brust bzw Brustkorb, Bauch, Rücken und Becken.

Versuchen wir eine mehr „funktionell“ ausgerichtete Definition der Rumpfaktivität zu finden so integriert die Beschreibung von Dr. Ben W. Kibler die meisten Anforderungen recht treffend: “Core stability is defined as the ability to control the position and motion of the trunk over the pelvis to allow optimum production, transfer and control of force and motion to the terminal segment in integrated athletic activities” – also Rumpfstabilität beschreibt die Fähigkeit der Positionskontrolle und der Rumpfbewegungen gegenüber dem Beckengürtel und ermöglicht die optimale Generation, Übertragung und Dosierung der Kraft und Bewegungen hin zu den terminalen Bewegungssegmenten in komplexen funktionellen Bewegungsanforderungen.

Davon leiten sich nun zwei wichtige Zielsetzungen des komplexen Rumpftrainings ab. Einerseits geht’s um Leistungsoptimierung und andererseits um Verletzungsvorsorge oder Überbelastungsvermeidung.

Zwei recht plakative Beispiele lassen erkennen welche Bedeutung dem Rumpf in sportlichen Situationen zukommt – so wurde gemessen das die Kraftentwicklung für einen Schlag eines Boxers zu 78% und die eines Tennisschlages zu 51% in Rumpf und Beinen generiert wird - hohe, immer wieder kehrende Kräfte über einen längeren Zeitraum – daraus resultiert eine recht anspruchsvolle Situation auch für die Trainingsgestaltung.

Die Anforderungen im Alltag und im Sport sind extrem vielfältig und komplex – dreidimensional hochpräzise kraftvolle Bewegungen von Armen und Beinen bei gleichzeitig stabilem Rumpf erfordert ein Denken in Bewegungsketten.

Am Beispiel der Basisübung „Kniebeuge“ wird aufgezeigt welche Möglichkeiten der Variation bestehen um die komplexe Rumpfaktivität entsprechend zu trainieren, dabei werden verschiedene „Hebetechniken“ aus dem Gewichtheben ebenso eingesetzt wie die Variationen von Lastverteilung, Bewegungsgeschwindigkeiten, Anspannungsarten, Belastungsdichte zusätzliche Balanceanforderungen und vieles mehr.

Abschliessend lässt sich sagen das ein komplexes und „integriertes“ Rumpftraining, das zudem den allgemeinen Krafttrainingsprinzipien folgt, eine gute Basis zur Optimierung von sportlichen Leistungen darstellt und andererseits auch im Bereich „Injury and overuse prevention“ unbestritten seinen Platz hat.

Imprint

ComplexCore GmbH
Roman Jahoda, CEO
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6
5020 Salzburg
Austria

E-Mail: office@complexcore.at
Tel.: +43 664 2260788

VAT number: ATU 67986815
FN 397215s, Landesgericht Salzburg
Member of Wirtschaftskammer Salzburg, associated to Wirtschaftskammer Österreich (WKO)

Terms of use

This web site can contain notes concerning other property rights and information relating to copyright, which must be noted and observed. This shall particularly apply to logos, images,sound files and videos. The downloading, printing and storage of files from this web site is permitted exclusively for private purposes. Any other use or publication requires the specific agreement of the publisher in written form. The publisher shall assume no liability for loss of data and damages arising there from provided or other technical losses that may occur through the viewing or downloading of data on this website. The publisher shall assume no liability for the content of any internet sites linked to the content of this web site.

Google Analytics

This website uses Google Analytics, a web analytics service provided by Google, Inc. (“Google”).  Google Analytics uses “cookies”, which are text files placed on your computer, to help the website analyze how users use the site. The information generated by the cookie about your use of the website (including your IP address) will be transmitted to and stored by Google on servers in the United States . Google will use this information for the purpose of evaluating your use of the website, compiling reports on website activity for website operators and providing other services relating to website activity and internet usage.  Google may also transfer this information to third parties where required to do so by law, or where such third parties process the information on Google's behalf. Google will not associate your IP address with any other data held by Google.  You may refuse the use of cookies by selecting the appropriate settings on your browser, however please note that if you do this you may not be able to use the full functionality of this website. By using this website, you consent to the processing of data about you by Google in the manner and for the purposes set out above.

Information

Online Dispute Resolution in accordance with Article 14, Section 1 ODR-VO: The European Commission provides a platform for online dispute resolution (OS) that may be found here: http://ec.europa.eu/consumers/odr/